unwetter 27 07 01
 
Am Abend des 27. Juli um 19.23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchseeon zu einem umgestürzten Bauzaun alarmiert. Nach diesem eher schnell bewältigten Auftakt überschlugen sich die Einsatzmeldungen in der Region. Die Feuerwehr Kirchseeon musste mehrere Keller leerpumpen. Auch zu einer Personenrettung an einer Unterführung an der B 304 wurde die Feuerwehr Kirchseeon hinzualarmiert, allerdings endete der Einsatz der Wehr am Ufer eines zwischenzeitlich die Bundesstraße kreuzenden Baches.
 
Glück im Unglück hatte eine ortsunkundige Person, die einem Landwirt helfen wollte, dessen Anwesen mit Sandsäcken zu sichern. Der Mann übersah in den Wassermassen einen Bachlauf, wurde mitgerissen und durch ein etwa 10 Meter langes Entwässerungsrohr gespült. Bei diesem Ertrinkungsunfall wurde die Kirchseeoner Feuerwehr zur medizinischen Erstversorgung hinzu alarmiert, um die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes zu überbrücken. Glücklicherweise erlitt der Mann nur Prellungen, Schürfwunden und einen Schock.

Zu guter Letzt wurde mit Hilfe einer Schmutzwasserpumpe der überflutete Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens ausgepumpt.
unwetter 27 07 02
Nach über sechs Stunden Einsatzzeit kehrte für die Floriansjünger aus Kirchseeon dann schließlich auch die verdiente Nachtruhe ein.
 
Presselink Merkur Online                                   Presselink Süddeutsche Zeitung
   
© Copyright [ Freiwillige Feuerwehr Markt Kirchseeon e. V. ]